Personentrettung

Dienstag 27.10.2020 15:15 Uhr

Die Feuerwehren Seewalchen, Schörfling sowie die Höhenrettungsgruppe der FF Frankenmarkt wurden am Dienstag den 27.10.2020 um 15:15 Uhr von der LWZ zu einer Personenrettung auf die Autobahnbaustelle in Hainbach alarmiert. Ein Arbeiter war in einem Schacht gefallen, der Rettungsdienst war bereits vor Ort und betreute die Verletzte Person. Beim unserem Eintreffen wurde die Rettung mittels Spineboard und Korbtrage zügig vorbereitet, somit konnte die Rettung rasch und schonend durchgeführt werden. Der Verletzte wurde dem Rettungsdienst übergeben. Der Einsatz der Höhenrettungsgruppe war nicht mehr notwendig. Nach rund 1 Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Brandmeldealarm

Sonntag 25.10.2020 7:29 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Sonntag den 25.10.2020 um 7:29 Uhr von der LWZ zu einem Brandmeldealarm in einem Einkaufsmarkt alarmiert. Nach der Lageerkundung konnte rasch festgestellt werden, das es sich um einen Täuschungsalarm handelt. Nach rund 30 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Freitag 16.10.2020 12:31 Uhr

Die Feuerwehren Seewalchen und Schörfling wurden am Freitag den 16.10.2020 um 12.31 Uhr von der LWZ zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A1 Westautobahn Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. Rasch rückte die FF Seewalchen mit dem ersten Fahrzeug zur Einsatzstelle aus, bereits bei der Auffahrt Seewalchen war ein weiterkommen sehr mühsam, da PKW und LKW teilweise die Fahrbahn blockierten. Dennoch konnten wir rasch die Einsatzstelle die noch im Auffahrtsbereich Fahrtrichtung Salzburg war erreichen. Berits bei der Lageerkundung wurde uns von bereits vor Ort anwesenden RK Mitarbeitern mitgeteilt, das der Lenker eingeklemmt sei. Die Einsatzmannschaft konnte rasch einen Zugang schaffen und den Lenker bergen, leider konnte vom anwesenden Notarzt nur mehr der Tod festgestellt werden. Wir unterstützten in weiterer Folge noch beim Binden von ausgeflossenen Betriebsmittel sowie bei den Aufräumarbeiten. Nach rund 2,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Quelle: LPD OÖ

Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen lenkte seinen Geländewagen samt Anhänger am 16. Oktober 2020 gegen 12:25 Uhr im Auffahrtsbereich der A1 Westautobahn in Seewalchen Richtung Salzburg. Dabei kam sein Fahrzeug am Beschleunigungsstreifen ins Schleudern und rutschte auf den rechten Fahrstreifen. Ein nachkommender 67-jähriger Lkw-Lenker aus Bulgarien konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zu einem Zusammenstoß. Weiters kollidierte der Lkw auch noch mit einem Pkw eines 38-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck. Der schwerverletzte 65-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Trotz sofortiger Reanimationsversuchen verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Der 38-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Pumparbeiten

Donnerstag 16.10.2020 17:15 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Donnerstag den 15.10.2020 via Telefon zu einer Pumparbeit auf einem Boot alarmiert. Der Besitzer des Bootes hatte festgestellt, dass ein Leck einen Treibstoffaustritt am Boot verursacht. Die FF Seewalchen legte eine Ölsperre um das Boot und pumpte das Wasser-Treibstoffgemisch ab, somit konnte eine Umweltgefährdung abgewendet werden. Nach rund 3 Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen werden.

Liftnotfall

Montag 05.10.2020 07:15 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Montag den 05.10.2020 um 07:15 Uhr von der LWZ zu einem Liftnotfall im Ortsgebiet Seewalchen alarmiert. Nach dem Eintreffen am Einsatzort, wurde eine Person mit einem Hund in einem Aufzug wahrgenommen. Die Einsatzmannschaft nahm sofort mit der Person auf um mitzuteilen das der Lift in die richtige Position gebracht wird, um ein Verlassen des Liftes zu ermöglichen. Die Einsatzmannschaft konnte die Person mit dem Hund rasch unversehrt befreien, der Lift wurde außer Betrieb gesetzt sowie der  Liftbetreiber verständigt. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Ölspur

Mittwoch 30.09.2020 10:06 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Mittwoch den 30.09.2020 um 10:06 Uhr von der LWZ zu einer Ölspur auf die A1 Autobahnauffahrt Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde dem EL von der API Seewalchen mitgeteilt das unser Einsatz nicht notwendig sei, die Arbeiten wurden vom Autobahnbetreiber durchgeführt. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Tierrettung

Freitag 25.09.2020 13:50 Uhr

Am Freitag den 25.09.2020 um 13:50 Uhr wurde die FF Seewalchen telefonisch verständigt, dass in der sogenannten „Agerwehr“, bei einer Baustelle ein Schwan nicht mehr heraus kommt. Die Kameraden versuchten mit einem Boot das Tier über die Absperrung zu bringen, nach mehreren Versuchen gelang dies dann auch, der Schwan konnte sich selbst befreien somit war für uns der Einsatz erfolgreich beendet. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Überflutung

Dienstag 23.09.2020 10:07 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Dienstag den 23.09.2020 um 10:07 Uhr von der LWZ zu einer Überflutung in den Ortsteil Buchberg alarmiert. Nach kurzen heftigen Regenfällen waren in diesem Ortsteil großflächige Überflutungen und  Vermurrungen auch im Straßenbereich der B 151 aufgetreten. Durch die FF Seewalchen wurden mit dem Lastfahrzeug Sandsäcke angeliefert und diese von der Mannschaft bei dem betroffenen Objekt ausgelegt. Bei einem weiteren Objekt wurde der Keller mit der Tauchpumpe ausgepumpt.  In weiterer Folge wurden wir von der Straßenmeisterei bei der B 151  durch schweres Gerät zum Freimachen der Straße unterstützt. Nach weiteren Sicherungsarbeiten konnten wir nach rund 3 Stunden die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Liftnotfall

Montag 21.09.2020 14:19 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Montag den 21.09.2020 um 14:19 Uhr von der LWZ zu einem Liftnotfall in das Ortsgebiet Seewalchen alarmiert. Bei einer Wohnhausanlage war der Lift defekt, eine Mutter mit einem Kleinkind war dort eingeschlossen. Die Einsatzmannschaft konnte die Lifttür rasch öffnen und somit Mutter und Kind unversehrt befreien. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Ölspur

Samstag 05.09.2020 14:50 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am 05.09.2020 um 14:50 Uhr von der LWZ zu einer Ölspur nach Pettighofen alarmiert. Aus unbekannter Ursache war eine Verunreinigung der Fahrbahn festzustellen. Die Mannschaft brachte Ölbindemittel auf und reinigte Anschließend die Fahrbahn. Im Einsatz waren 11 Kameraden mit dem Öleinsatzfahrzeug, KDO und Last Seewalchen. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

  

Brandverdacht

Samstag 08.08.2020 18:45 Uhr

Am Samstag den 08.08.2020 wurde die FF Seewalchen zum zweiten mal an diesem Tag von der LWZ alarmiert. Diese Alarmierung betraf einen Brandverdacht in der Atterseestraße. Die Einsatzmannschaft wurde als Unterstützung der Polizei alarmiert. Nachbarn nahmen aus einer Wohnung Brandgeruch war. Die FF Seewalchen öffnete die Tür und durchsuchte die Wohnung. Es konnte kein offensichtliches Feuer festgestellt werden, nur im Kachelofen befanden sich Reste von verbrannter Asche. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

 

Brandmeldealarm

Samstag 08.08.2020 09:28 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am 08.08.2020 Uhr um 09:28 Uhr von der LWZ zu einem Brandmeldealarm in das Ortsgebiet Seewalchen alarmiert. Beim Eintreffen stellte sich rasch heraus das kein Brandgeschehen vorliegt. Nach der Lageerkundung konnte nach rund 45 min. die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Sturmschaden

Dienstag 04.08.2020 09:38 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Dienstag den 04.08.2020 um 09:38 Uhr von der LWZ mit dem Einsatzstichwort „Baum über Straße“ alarmiert. Im Ortsteil Seewalchen stürzte ein Obstbaum auf einem Zaun und ragte in die Straße. Die Kameraden beseitigten den Baum und reinigten die Fahrbahn. Nach knapp einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Samstag 01.08.2020 20:25 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Samstag den 01.08.2020 um 20:25 Uhr von der LWZ via Sirenen- und Pageralarmierung mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall Aufräumarbeiten“ in das Seewalchner Industriegebiet alarmiert. Als wir am Einsatzort eintrafen waren die Rettungskräfte bereits vor Ort und versorgten einen Schwerverletzten Motorradfahrer der in einem Maisfeld zu liegen kam. Unsere Aufgabe bestand darin die Rettungskräfte zu unterstützen, sowie eine abgetrennte Hand zu suchen. Die Hand konnte rasch aufgefunden und fachgerecht versorgt werden. Nach der Stabilisierung konnte der Schwerverletzte mit dem Rettungshubschrauber verflogen werden. Es war dies binnen einer Woche bereits der vierte Einsatz den die FF Seewalchen abzuarbeiten hatte. Nach rund 2 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Bericht der LPD OÖ:

Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 1. August 2020 gegen 20:05 Uhr mit seinem Pkw auf der L1274, Gamperner Landesstraße Richtung Kreuzung mit der B151, Attersee Landesstraße. Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 52-Jähriger sein Oldtimer-Motorrad in die Gegenrichtung. Im Ortschaftsbereich Rosenau, Gemeinde Seewalchen, kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Motorradlenker erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber Martin 3 in ein Linzer Krankenhaus gebracht.

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Donnerstag 30.07.2020 19:20 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Donnerstag den 30.07.2020 um 19:20 Uhr telefonisch von der Polizei über einen Verkehrsunfall bei der Autobahnabfahrt Seewalchen informiert. Da die Mannschaft gerade zur Übung versammelt war, konnte mit dem RLF-A und dem Lastfahrzeug unverzüglich ausgerückt werden. Am Einsatzort bot sich uns folgende Lage; Ein PKW am Dach, keine verletzten Personen. Der PKW wurde auf die Räder gestellt und von der Fahrbahn verbracht, anschließend wurde die Fahrbahn noch von ausgelaufenen Betriebsmitteln gereinigt. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Brand Landwirtschaftliches Objekt

Dienstag 28.07.2020 18:34 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Dienstag den 28.07.2020 um 18:34 Uhr von der LWZ zu einem Bauernhofbrand nach Attersee am Attersee alarmiert. Laut Ausrückeordnung für die Alarmstufe 2 für die Gemeinde Attersee wurde mit dem RLF-A ausgerückt. Beim unserem eintreffen stand der Bauernhof bereits in Vollbrand. Wir unterstützten dort die anderen Feuerwehren bei den Löscharbeiten. Nach rund 2,5 Stunden konnten wir die Einsatzbreitschaft wiederherstellen.

Personenrettung

Freitag 24.07.2020 22:18 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Freitag den 24.07.2020 22:18 Uhr, von der LWZ zu einer Personenrettung in den Ortsteil Litzlberg alarmiert. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurden sofort die Feuerwehren Steindorf und Kemating nachalarmiert, da eine Suchaktion nach einer abgängigen Frau durchgeführt werden sollte. Die Polizei und die Wasserrettung waren ebenfalls am Einsatzort. Nach einer kurzen Einsatzbesprechung wurde die Suche in der näheren Umgebung gestartet, bereits nach kurzer Zeit konnten die Kameraden der FF Kemating die vermisste Person finden und retten. Die Person wurde dem Roten Kreuz übergeben. Somit konnte dieser Einsatz für alle rasch und erfolgreich abgeschlossen werden.

Text LPD:

Ein 81-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck verständigte am 24. Juli 2020 gegen 21:20 Uhr die Polizei und gab an, dass seine 78-jährige Lebensgefährtin abgängig sei. Sie habe das Haus gegen 18:30 Uhr mit leichter Bekleidung verlassen und sei seitdem nicht mehr zurückgekommen. Er habe auch bereits die Lieblingsplätze seiner Lebensgefährtin abgesucht. Da die Frau in der Nähe des Wohnhauses und auch an den angrenzenden Seegrundstücken nicht gefunden werden konnte, wurde nach Rücksprache mit dem Journaldienst der Bezirkshauptmannschaft eine Suchaktion eingeleitet. An dieser waren mehrere Polizeistreifen, eine Diensthundestreife, die Feuerwehr, die Wasserrettung sowie die Rettung beteiligt. Die Frau konnte schließlich gegen 23:10 Uhr in einem angrenzenden Waldstück stark unterkühlt am Boden liegend aufgefunden und anschließend in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck gebracht werden.

 

Brand Wohnhaus

Montag 20.07.2020  20:49 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Montag den 20.07.2020 um 20:49 Uhr, gemeinsam mit den Feuerwehren Steindorf und Kemating von der LWZ mit dem Einsatzstichwort „Brand Wohnhaus“ in den Ortsteil Steindorf alarmiert. Bereits bei der Anfahrt konnte Entwarnung gegeben werden, es handelt sich um keinen Wohnhausbrand, ein privates Lagerfeuer sorgte für eine größere Rauchentwicklung. Nach rund 30 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Brandmeldealarm

Sonntag 12.07.2020 03: 19 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Sonntag den 12.07.2020 um 03:19 Uhr via Sirenen- und Pageralarmierung von der LWZ zu einem Brandmeldealarm in das Industriegebiet Seewalchen alarmiert. Beim eintreffen wurde bereits vom anwesenden Brandschutzbeauftragten mitgeteilt, das kein Brandereignis vorliegt. Nach der Kontrolle des Objektes konnte nach rund einer Stunde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Ölaustritt

Dienstag 07.07.2020 02:46 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Dienstag den 07.07.2020 um 02:46 Uhr von der LWZ via Pageralarmierung zun einem Verkehrsunfall in den Ortsteil Rosenau alarmiert. Ein Moped war auf einem PKW aufgefahren. Die Aufgabe der FF Seewalchen bestand darin, ausgelaufene Betriebsmittel zu binden und die Fahrbahn zu reinigen. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Bergeeinsatz mit A-Boot

Dienstag 30.06.2020 17 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Dienstag den 30.06.2020 telefonisch über einen angeschwemmten Baumstamm im Uferbereich des Attersees alarmiert. Da eine Beschädigung der Steege nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Baumstamm auf den Seeweg zu einem zugänglichen Uferbereich gebracht. Mit dem Kran des Lastfahrzeuges konnte der Stamm anschließend aus dem Wasser gehoben werden. Nach rund 2 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Ölaustritt

Sonntag 28.06.2020 11:34 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Sonntag den 28.06.2020  um 11:34 Uhr von der LWZ zu einer Ölspur alarmiert. Bei einem PKW war durch einen Defekt eine geringe Menge Öl ausgetreten. Die Einsatzmannschaft konnte das Öl rasch binden um so eine weitere Umweltgefährdung hinatn zu halten. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

    

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Samstag 06.06.2020 15:27 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Samstag den 06.06.20220 um 15:27 Uhr von der LWZ mit dem Alarmstichwort „Verkehrsunfall Aufräumarbeiten“ zu einem Verkehrsunfall auf die B 151 alarmiert. Zwei Pkw waren zusammengestoßen, Betriebsmittel traten aus. Von der FF Seewalchen wurden die Flüssigkeiten gebunden, sowie die Fahrbahn freigemacht. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Ölaustritt

Mittwoch 03.06.2020 14:58 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Mittwoch den 03.06.2020 wurde um 14:58 Uhr von der LWZ zu einem Ölaustritt bei einem Autokran in Fahrtrichtung Wien alarmiert. Ein Autokran hatte eine Beschädigung bei einem Hydraulikschlauch, durch das rasche eingreifen der Feuerwehr konnte das ausgelaufene Öl rasch gebunden werden. Das Fahrzeug wurde von einem Technikteam umgehend repariert. Nach rund zwei Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Brand Wohnhaus

Samstag 30.05.2020 20:11 Uhr

Die FF Seewalchen wurde gemeinsam mit den Feuerwehren Steindorf und Kemating am Samstag den 30.05.2020 um 20.11 Uhr  mit dem Einsatzstichwort „Brand Wohnhaus“ in die Atterseestraße alarmiert. Im Wohnbereich war aus unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen, durch das rasche eingreifen der Feuerwehren konnte in kürzester Zeit der Brand durch einen Atemschutztrupp gelöscht werden. Die Brandursache und die Schadenshöhe ist vorerst unbekannt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Seewalchen, Steindorf und Kemating mit insgesamt 70 Mann. Weiters war das Rote Kreuz und eine NEF Besatzung vor Ort. Die Polizei Schörfling war ebenfalls am Einsatzort. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Polizei Schörfling geführt.

Quelle: www.polizei.at

Bezirk Vöcklabruck

Zu einem Wohnhausbrand kam es am 30. Mai 2020 in der Gemeinde Seewalchen am Attersee. Ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck befeuerte gegen 14 Uhr den Kachelofen seines Wohnhauses und verließ einige Zeit später das Objekt. Als er gegen 20 Uhr wieder zurückkam, schlugen ihm beim Öffnen der Haustür schwarze Rauchwolken entgegen. Er lief auf die Straße zurück und veranlasste die Verständigung der Feuerwehr.
Der Brand dürfte im Bereich des Wohnzimmers seinen Ausgang genommen haben, er konnte von den eingesetzten Feuerwehren rasch gelöscht werden. Die genaue Brandursache und die entstandene Schadenshöhe stehen derzeit noch nicht fest. Weitere Ermittlungen werden durchgeführt.