Personenrettung

Montag 21.11.2022 10:24 Uhr

Am Montag den 21.11.2022 wurde die FF Seewalchen um 10:24 Uhr zu einer Personenrettung am Attersee in den Ortsteil Litzlberg alarmiert. Die FF Seewalchen rückte unverzüglich mit dem KDO Fahrzeug nach Litzlberg und mit dem A- Boot zur Bootslippstelle aus. Noch während der Anfahrt kam von der LWZ Entwarnung, die Person war bereits an das Ufer gekommen. Es stellte sich dann heraus das keinerlei Gefahr im Verzug war, den die Person war demensprechend gekleidet um bei dieser Jahreszeit Wassersport zu treiben.

 

Brandmeldealarm

Freitag 11.11.2022 13: 55 Uhr

Am Freitag den 11.11.2022 wurde die FF Seewalchen um 13:55 Uhr von der LWZ zu einem Brandmeldealarm in den Ortsteil Unterbuchberg alarmiert. Nach der Lageerkundung konnte kein Brandgeschehen festgestellt werden, nach rund 30 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Öleinsatz

Mittwoch 09.11.2022 13.15 Uhr

Am Mittwoch den 09.11.2022 wurde die FF Seewalchen um 13.15 Uhr von der LWZ zu einem Ölaustritt  auf die Gamperner Landesstraße alarmiert. Bei einem Autokran kam es infolge eines Schlauchrisses zu einem Ölaustritt. Mit erheblichen Menge Bindemittel konnte die Verunreinigung gebunden werden. Die Straße wurde von einer Kehrmaschine gesäubert. Nach rund drei Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Personenrettung

Dienstag 18.10.2022 15:06 Uhr

Am Dienstag den 18.10.2022 wurde die FF Seewalchen von der LWZ zu einer Personenrettung nach Attersee alarmiert. In weiterer Folge wurden alle Wasserrettungstützpunkte am Attersee, sowie der Taucherstützpunkt IV alarmiert. Ein Schwimmer war unweit des Ufers am Attersee untergegangen, nach relativ kurzer Zeit konnte die Person geortet und geborgen werden. Leider kam für die Person jede Hilfe zu spät.

Pressebericht der LPD OÖ:

Ein 26-jähriger syrischer Asylwerber aus dem Bezirk Vöcklabruck ging am 18. Oktober 2022 gegen 15 Uhr am öffentlichen Badeplatz in Attersee am Attersee in den Attersee, um dort zu einem circa 30 Meter entfernten Boot zu gelangen. Am Ufer warteten zwei weitere syrische Asylwerber, 19 Jahre und 18 Jahre alt, beide ebenfalls aus dem Bezirk Vöcklabruck. Beim Zurückschwimmen Richtung Ufer geriet der 26-Jährige plötzlich in Panik, schrie um Hilfe, ging unter und tauchte nicht mehr auf. Seine Freunde konnten ihm nicht helfen, da sie nicht schwimmen können. Bei den Ermittlungen wurde bekannt, dass auch der 26-Jährige selbst nicht schwimmen konnte. Die Rettungskette wurde von einem aufmerksamen Anrainer, der die Hilferufe wahrnahm, in Gang gesetzt. Der 26-Jährige konnte gegen 15:40 Uhr in circa sechs Meter Tiefe von der Feuerwehr geborgen werden. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen.

Brandmeldealarm

Dienstag 14.09.2022 10:22 Uhr

Am Dienstag den 14.09.20222 wurde die FF Seewalchen um 10:22 Uhr von der LWZ zu einem Brandmeldealarm in das Industriegebiet alarmiert. Nach dem eintreffen konnte bereits Entwarnung gegeben werden, da es sich um einen Täuschungsalarm handelte. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Öleinsatz

Montag 15.08.2022 20:26 Uhr

Am Montag den 15.08.2022 wurde die FF Seewalchen um 20:26 Uhr von der LWZ zu einer Ölspur auf die B151 alarmiert. Bei einem Fahrzeug war ein Betriebsmittelverlust aufgetreten, die FF Seewalchen konte das Öl binden und so eine gröbereVerschmutzung abwenden. Nach gut einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Öleinsatz

Donnerstag 04.08.2022 14:26 Uhr

Am Donnerstag den 04.08.2022 um 14:26 wurde die FF Seewalchen von der LWZ zu einem Öleinsatz nach Nußdorf alarmiert. Nach dem Bootsbrand – ist vor dem Öleinsatz, so könnte man diesen Einsatztag der FF Seewalchen bezeichnen. Nachdem am Vormittag ein Segelboot in Brand geraten war, wurde am Nachmittag bei der Bergung eine Verunreinigung des Gewässers befürchtet, daher wurde der Ölstützpunkt Seewalchen zur Unterstützung angefordert. Auch die Tauchgruppe der FF Seewalchen kam zum Einsatz um die Bergung des Bootes durch ein privates Kranunternehmens zu unterstützen. Es wurde eine weitläufige Ölsperre aufgebracht und das Boot ausgepumpt, das verunreinigte Wasser wurde in Tanks gefüllt und einer fachgerechten Entsorgung zugeführt. Nach rund 4 Stunden konnte dieser umfassende Öleinsatz abgeschlossen werden.

Bootsbrand

Donnerstag 04.08.2022 10:06 Uhr

Am Donnnerstag den 04.08.2022 um 10:06 Uhr wurde die FF Seewalchen  von der LWZ zum Brand eines Seegelbootes nach Nußdorf alarmiert. In weiterer Folge waren die Feuerwehren Nußdorf und Unterach, sowie die Waserrettung ebenfalls alarmiert. Bei unserem Eintreffen wurden beim Boot noch Nachlöscharbeiten durchgeführt, wir konnten daher nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder verlassen, nach rund 1,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhegestellt werden.

Türöffnung

Freitag 29.07.2022 07:36 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Freitag den 29.07.2022 um 7:36 Uhr von der LWZ zu einer Türöffnung alarmiert. Die Polizei und das Rote Kreuz war ebenfalls Vorort. Nach dem der Zugang möglich war, konnte nach rund einer Stunde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Öleinsatz

Donnerstag 28.07.2022 11: 31 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Donnerstag den 28.07.2022 um 11.31 Uhr Telefonisch zu einer Ölspur in das Seewalchner Ortsgebiet alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde festgestellt, daß ein Klein LKW ein Leck in der Ölwannne hatte, das ausgelaufene Öl wurde gebunden. Am Grundstück wurde das kontaminierte Erdreich abgegraben und fachgerecht entsorgt. Nach rund 1,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Montag 25.07.2022 15:50 Uhr

Am Montag den 25.07.2022 um 15:50 Uhr wurden die Feuerwehren Steindorf und Seewalchen von der LWZ zu einem Verkehrsunfall eingeklemmte Person in den Ortsteil Steindorf alarmiert. Nach dem Eintreffen am Einsatz stellte sich folgende Lage dar; 2 PKW waren zusammengestoßen, eine Person war eingeklemmt aber bei Bewusstsein. Die Peson wurde bereits vom Roten Kreuz erstversorgt, unsere Aufgabe bestand in der Rettung der Person, die auch rasch erfolgt war. Die verletzte Lenkerin wurde dem Rettungsdienst übergeben, innerhalb kürzester Zeit konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Liftnotfall

Freitag 22.07.2022 0:52 Uhr

Am Freitag den 22.07.2022 um 00:52 Uhr wurde die FF Seewalchen von der LWZ zu einer Liftöffnung im Ort Seewalchen alarmiert. Die Einsatzmannschaft konnte die Pesonen rasch aus dem Lift retten. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Öleinsatz

Samstag 16.07.2022 12:19 Uhr

Am Samstag den 16.07.2022 wurde die FF Seewalchen um 12:19 Uhr telefonisch über eine Ölspur am Attersee im Bereich Weyregg alarmiert. Da gerade eine größere Übung im laufen war, wurde die Übung für die FF Seewalchen beendet, somit konnte die Einsatzmannschaft unverzüglich laut Alarmplan zum Öleinsatz ausrücken, die FF Weyregg unterstützte den Einsatz mit dem A-Boot. Eine geringe Menge Treibstoff konnte gebunden und entsorgt werden. Nach rund 1,5 Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen werden.

 

Brand Abfall Container

Donnerstag 23.06.2022 20:01 Uhr

Am Donnerstag den 23.06.2022 um 20:01 Uhr wurde die FF Seewalchen von der LWZ zu einem Containerbrand an der Promenade alarmiert. Die Einsatzmannschaft befand sich bei der Ölsperrenübung bereits an der Promenade und konnte so unverzüglich abrücken, da es sich um einen Kleinbrand eines Mistkübels handelte, war das Brandereignis erst nach kurzer Suche zu finden. Es war an der Schörflinger Promenade, wo bereits Passanten Löschversuche unernommen haben und den Mistkübel abgelöscht haben. Die Aufgabe bestand nur mehr aus der Nachkontrolle und Öffnung des Behälters. Anschließend konnte die Übung wieder fortgesetzt werden.

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Dienstag 21.06.2022 22:26 Uhr

Am Dienstag den 21.06.2022 um 22:26 Uhr wurde die FF Seewalchen das 2. mal an diesem Tag von der LWZ zu einem Einsatz alarmiert. Diesmal handelte es sich um einen Verkehrsunfall auf der B 151. 2 PKW waren zusammengestossen, die Feuerwehr band ausgelaufene Betriebsstoffe und übergab die Fahrzeuge einem Abschleppunternehmen. Nach knapp einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Brand KFZ

Dienstag 21.06.2022 16:52 Uhr

Am Dienstag den 21.06.2022 um 16:52 Uhr wurde die FF Seewalchen von der LWZ mit dem Einsatzstichwort Brand KFZ alarmiert. Im Ortsgebiet Seewalchen war ein Moped in Brand geraten, der Brand konnte rasch gelöscht werden.  Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Brand Wohnhaus

Donnerstag 09.06.2022  12:35 Uhr

Am Donnerstag den 09.06.2022 wurde die FF Seewalchen um 12:35 Uhr von der LWZ mit dem Einsatzstochwort Brandverdacht in den Ortsteil Hainingerbach alarmiert. Schon bei der Anfahrt wurde durch eine Rauchsäule ein Brand verwmutet, es wurde daher unverzäglich die Alarmierung der Feuerwehren Steindorf und Kemating durch die LWZ veranlasst. Da das Objekt nur durch eine schmale Straße erreichbar ist, wurde das RLFA etwas abseits abgestellt und die Lageerkundung durch den Einsatzleiter durchgeführt. In weiterer Folge wurde sogleich eine Löschleitung zum Brandobjekt hergestellt. Ein Atemschutztrupp machte sich auf den Weg zum Objekt. Inzwischen wurde bei der Lageerkundung festgestellt, das das Brandgeschehen  im inneren des Gebäudes situiert ist. Es wurde auf Alarmstufe 2 erhöht um weitere Kräfte vorort zu haben. Weiters wurde die TMB der FF Vöcklabruck und  das ASF aus Vöcklamarkt mitalarmiert, auch die neu organisierte EFU Einheit der FF Badstuben wurde zum Einsatz alarmiert. Mit 11 Feuerwehren wurde versucht den Brand beim Ferienhaus zu löschen. Da das Gebäude durch die AS Trupps nicht mehr zu betreten war, konnte kein Innenangriff vorgenommen werden. Nach dem sich die EL entschieden hatte den Brand durch Unterstützung eines Kranfahrzeuges, mittel Dachöffnung zu bekämpfen, unterstützte ein privates Unternehmen die Einsatzkräfte. Somit konnte nach etwa 6 Stunden Brand unter Kontrolle gegeben werden. Die weiteren Arbeiten dauerten bis Freitag frühmorgens. Die Sachverständigen der Polizei und der Brandverhütungsstelle untersuchen zurzeit die Brandruine um eine Brandursache herauszufinden. Am frühen Vormittag konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden und auch die Versorgung der Gerätschaften abgeschloßen werden. Im Einsatz waren 11 Feuerwehren mit 140 Einsatzkräften, das Rote Kreuz und die Polizei Schörfling.

Presseaussendung der Polizei:

LKA OÖ/ Bezirk Vöcklabruck

In den Vormittagsstunden des 10. Juni 2022 wurde das Brandobjekt von Brandermittlern des LKA OÖ untersucht. Zur technischen Ursachenermittlung wurde ein Brandsachverständiger von der Brandverhütungsstelle OÖ den Ermittlungen beigezogen. Laut derzeitigem Ermittlungsstand kann als Brandursache ein elektrischer Defekt als wahrscheinlich angesehen werden. Das Gebäude wurde durch den Brand und den anschließenden Löscheinsatz stark beschädigt. Der dadurch entstandene Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Euro.

Presseaussendung vom 09.06.2022

Ferienhaus geriet in Brand
Bezirk Vöcklabruck

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am 9. Juni 2022 ein Ferienhaus in Seewalchen in Brand. Nachbarn entdeckten gegen 12:45 Uhr eine Rauchentwicklung und verständigten die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr Seewalchen rückte beim nur durch eine schmale Straße zugänglichen Holzhaus an und begann sofort mit den Löscharbeiten. Wenig später waren auch noch die Feuerwehren Badstuben, Vöcklamarkt, Gampern, Vöcklabruck, Attersee, Kemating, Oberhehenfeld, Schörfling und Steindorf mit insgesamt 140 Feuerwehrleuten im Einsatz. Der 70-jährige Besitzer aus dem Bezirk Vöcklabruck wurde telefonisch informiert und kam umgehend zu seinem Ferienhaus. Er gab an, dass er das Ferienhaus am 8. Juni 2022 gegen 19 Uhr verlassen habe und zu diesem Zeitpunkt noch alles in Ordnung gewesen sei. Er würde das Holzhaus in den Sommermonaten am Wochenende regelmäßig nützen.

Personenrettung am Attersee

Montag 09.05.2022 12:53 Uhr

Am Montag den 09.05.2022  wurde die FF Seewalchen, gemeinsam mit den Wasserrettungsstützpunkten Litzlberg, Weyregg und Nußdorf um 12:53 Uhr zu einer Personenrettung auf den Attersee auf Höhe der Insel Litzlberg von der LWZ alarmiert. Eine Person war im Wasser und droht unterzugehen. Schon während der Anfahrt konnte der Einsatz der FF Seewalchen abgebrochen werden, da die Person gerettet worden ist.

Foto: Privat/Richard Haslinger

Bericht LPD OÖ Pressedienst:

Ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck lenkte sein Motorboot am 9. Mai 2022 gegen 12:45 Uhr auf dem Attersee im Bereich der Litzlberger Bucht. Am Boot befanden sich auch noch seine zwei Hunde. Als der Mann aufstand, verlor er das Gleichgewicht und stürzte auf den Außenbordmotor, welcher sich auf Standgasbetrieb befand, und anschließend in den elf Grad kalten See. Durch den Sturz auf den Außenbordmotor verstellte sich der Gashebel auf Vollgas und das Boot fuhr führerlos im Kreis. Durch die lauten Hilferufe wurde ein unbekannter Fischer auf den Notfall aufmerksam, dieser steuerte sein Boot zur Unfallstelle und barg den 49-Jährigen aus dem Wasser. Eine weitere männliche Person wurde ebenfalls auf die Notlage aufmerksam und fuhr mit seinem Motorboot zu dem führerlosen Boot. Mithilfe eines Seiles konnte die Schiffsschraube blockiert und damit das Boot zum Stillstand gebracht werden. Kurz darauf trafen die Wasserrettungen Unterach und Weyregg sowie das Polizeiboot an der Unfallstelle ein. Der stark unterkühlte Mann wurde der Wasserrettung übergeben und an den Landungssteg in Litzlberg gebracht. Anschließend wurde er in das Krankenhaus Vöcklabruck eingeliefert. Seine beiden Hunde blieben unversehrt und wurden an seine Frau übergeben.

Bootsbrand

Samstag 31.04. 2022 07:36 Uhr

Am Samstag den 31.04.2022 wurde die FF Seewalchen, gemeinsam mit der FF Attersee und der Wasserrettung um 07:36 Uhr von der LWZ zu einem Bootsbrand nach Attersee alarmiert. Nach der Lageeerkundung durch die FF Attersee konnte rasch entwarnung gegeben werden, der Bootsbrand stellte sich als Täuschungsaalram heraus, der vermeintliche Rauch führte daher, das ein Fischer seine Netze am See ausgewaschen hat. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Montag 04.04.2022 06:06 Uhr

Am Montag  den 04.04.2022 wurde die FF Seewalchen mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall Aufräumarbeiten“  um 06:06 Uhr von der LWZ auf die B 151 – Bereich Agerbrücke alarmiert. 2 PKW waren zusammengestoßen, die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, den Verkehrsweg freizumachen und die Fahrbahnreinigung durchzuführen. Nach rund einer knapen Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

    

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Freitag 25.02.2022 18:48 Uhr

Am Freitag den 25.02.2022 wurden die Feuerwehren Seewalchen und Schörfling um 18:48 Uhr  von der LWZ mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall eingeklemmte Person“ auf die A1 Westautobahn in Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. An der Einsatzstelle konnte rasch festgestellt werden, das keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt worden sind. 2 verunfallte PKW wurden auf 2 Fahrspuren in einigen Metern Entfernung vorgefunden. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus transportiert. In einem Fahrzeug war eine Familie unterwegs, im Transporter befand sich ein Mitarbeiter einer Firma alleine im Fahrzeug. Die Aufgabe der Feuerwehren bestand darin, die Fahrbahn zu reinigen und so rasch als möglich die Autobahn für den Verkehrs wieder freizumachen. Nach rund 2 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Technischer Einsatz klein

Donnerstag 17.02.2022 11:35 Uhr

Da durch den anhaltenden Sturm eine Bereitschaft im Feuerwehrhaus verblieb erreichte uns telefonisch ein Hilferuf aus dem Ortsteil Rosenau, bei einem Wohnhaus lösten sich Teile der Photovoltaikanlage. Die Einsatzmannschaft rückte unverzüglich mit dem RLF-A zum Einsatzobjekt ab. Die Aufgabe bestand darin die losen Paneele zu sichern damit keine weiteren Beschädigungen am Dach bzw. an der Anlage erfolgen können. Nach rund 1,5 Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Personenrettung

Donnerstag 17.02.2022 11:09 Uhr

Am Donnerstag den 17.02.2022 um 11:09 Uhr wurden die FF Seewalchen und die FF Schörfling, sowie sämtliche Wasserrettungsstützpunkte am Attersee zu einer Personenbergung am Attersee alarmiert. Schon während der Anfahrt wurde der Einsatz storniert und so konnten wir unverzüglich die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

 

Ölspur

Sonntag 30.01.2022 04:26 Uhr

Am Sonntag den 30.01.2022 wurde die FF Seewalchen um 04;26 Uhr von der LWZ mit dem Einsatzstichwort „Ölspur Ölaustritt“ zu einem Verkehrsunfall auf die B 151 auf der höhe eines Fachmarktzentrums alarmiert. Ein Pkw war von der Straße abgekommen, die Aufgabe der FF Seewalchen bestand darin; Betriebsmittel zu binden, sowie die Fahrbahn zu säubern. Nach rund 1,5 Stunden konnte der Einsatz erfolgreich abgeschlossen werden.

Brandmeldealarm

Mittwoch 26.01.2022 09:14 Uhr

Am Mittwoch den 26.01.2022 um 09:14 Uhr wurde die FF Seewalchen zu einem Brandmeldealarm in ein Fachmarktzentrum in Seewalchen alarmiert. Nach der Lageerkundung konnte bereits festgestellt werden, das es sich um einen Täuschungsalarm handelte. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.