Türöffnung

Montag 02.10.2017 16:38 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Montag den 02.10.2017 um 16:38 Uhr von der LWZ zur Unterstützung des Roten Kreuzes zu einer Türöffnung in den Ortsteil Rosenau alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort waren aber bereits Angehörige vor Ort die die Haustür öffnen konnten. Ein Einsatz der FF Seewalchen war daher nicht mehr notwendig. Nach rund 30 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Brand Elektrische Anlagen

Mittwoch 13.09.2017 06:06 Uhr

Die FF Seewalchen wurde von der LWZ am Mittwoch den 13.09.2017 um 06:06 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Brand Elektrischer Anlagen“ zu einem Brand in das Seewalchner Industriegebiet alarmiert. Bei einem Neubau war ein Elektrogerät in Brand geraten, Passanten die selbst Feuerwehrmitglieder sind alarmierten die Feuerwehr und führten die ersten Löschmaßnahmen durch. Beim eintreffen der FF Seewalchen war der Brand soweit eingedämmt das mittels Wärmebildkamera nur mehr eine Kontrolle und kleinere Nachlöscharbeiten durchgeführt werden mussten. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

110_FUJI_ DSCF0582 110_FUJI_ DSCF0583 110_FUJI_ DSCF0584 110_FUJI_ DSCF0587 110_FUJI_ DSCF0588 110_FUJI_ DSCF0592

 

Überflutung

Montag 28.08. 2017 17:19 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Montag den 28.08.2017 um 17:19 Uhr von der LWZ zu einer Garagenüberflutung in den Ortsteil Litzlberg alarmiert. Die Kameraden der FF Seewalchen waren mit dem LF im Einsatz. Nach rund einer Stunde konnten die Pumparbeiten abegschlossen werden und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

IMG-20170828-WA0008 IMG-20170828-WA0013 IMG-20170828-WA0020

Brandmeldealarm

Sonntag 27.08.2018 07:13 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Sonntag den 27.08.2017 um 07:13 Uhr von der LWZ zu einem Brandmeldealarm in die Hauptstraße alarmiert. Nach dem Eintreffen am Einsatzort konnte kein Brandereignis festgestellt werden, die Auslösung war im Küchenbereich durch angebrannte Speisen erfolgt. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Sturmschaden

Samstag 19.08.2017

Die starken Stürme über Oberösterreich streiften auch die Gemeinde Seewalchen, am Samstag Vormittag wurden von einigen Personen im Einsatzgebiet Sturmschäden gemeldet. Die Mannschaft der FF Seewalchen war bei mehreren Einsätzen um umgestürzte Bäume zu beseitigen, auch ein Dach bei einem Haus wurde beschädigt und mit Planen gesichert. Das Lastfahrzeug mit Kran und Arbeitskorb leistete in dieser Situation wertvolle Dienste, somit stellte sich wieder heraus das diese Investition im Unwettereinsatz wertvolle Dienste leistet. An die 20 Kameraden waren an diesem Tag mehrer Stunden für die Gemeindebevölkerung im Einsatz.

IMG-20170819-WA0003 IMG-20170819-WA0005 IMG-20170819-WA0025 IMG-20170819-WA0031 IMG-20170819-WA0048 IMG-20170819-WA0053 IMG-20170819-WA0056

Wasserschaden

Freitag 18.08.2017 15:52 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Freitag den 18.08.2017 um 15:52 Uhr von der LWZ  zu einem Wasserschaden in die Atterseestraße alarmiert. Nach Informationen der Polizei war in einer Wohnung ein Gebrechen an der Wasserleitung. Die Kameraden der FF Seewalchen orteten die Wohnung und nach dem Öffnen der Türe konnte die Wasserzufuhr abgestellt werden. Die weiteren Verständigungen wurden von der PI Schörfling gesetzt. Nach rund einer halben Stunde konnte auch dieser Einsatz beendet werden.

Türöffnung

Freitag 18.08.2017 08:22 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Freitag den 18.08.2017 um 08:22 Uhr von der LWZ  zu einer Türöffnung in den Ortsteil Rosenau alarmiert. eine Person konnte die Tür nicht mehr öffnen, das Pflegepersonal alarmierte die Rettung und die Feuerwehr, damit ein Zugang zum Haus geschaffen werden konnte. Die Mannschaft verschaffte sich über ein Fenster Zugang zum Patienten, er konnte rasch dem Rettungsdienst übergeben werden. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Brand Wohnhaus

Mittwoch 16.08.2017 18:46 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Mittwoch 16.08.2017 um 18:46 Uhr von der LWZ zu einem Brandeinsatz bei einem Wohnhaus in die Nachbargemeinde Attersee alarmiert. Da Alarmstufe 2 ausgerufen wurde rückte die FF Seewalchen laut Alarmplan mit dem RLFA zum Einsatzobjekt aus. Nach eintreffen am Einsatzort machte sich ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung im inneren des Wohnhauses bereit und unterstützte die Kameraden der anderen Feuerwehren bei den Löscharbeiten. Der Brand ist in einer Sauna im Keller ausgebrochen. Die FF Seewalchen konnte nach rund 2,5 Stunden die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Taucheinsatz

Montag 07.08.2017

Am Montag den 07.08.2017 wurde die Suche nach dem vermissten Taucher ab 18.45 Uhr fortgesetzt. Die Feuerwehrtaucher des Stützpunkt 3 und 4 waren in Steinbach im Einsatz. In den späten Abendstunden konnte der vermisste Taucher geortet werden. Die Bergung soll am Dienstag stattfinden.

Fotos: Wolfgang Spitzbart

 

????????????????????????????????????

????????????????????????????????????

????????????????????????????????????

????????????????????????????????????

Taucheinsatz

Samstag 05.08.2017 17.45 Uhr

Der Taucherstützpunkt 4 wurde zu einem Taucheinsatz alarmiert. Auch die Kameraden der FF Seewalchen  die als Taucher im Stützpunkt Ihren Dienst versehen, waren zum Einsatzort nach Steinbach unterwegs. Ein Taucher war nicht mehr an die Oberfläche gekommen, nach dem ein starkes Gewitter in der Region Steinbach aufzog wurde die Suche abgebrochen.

Personenrettung

Donnerstag 03.08.2017 14:09 Uhr

Die FF Seewalchen wurde gemeinsam mit den Einsatztauchern der Feuerwehr von der LWZ am Donnerstag den 03.08.2017 um 14:09 Uhr zu einer Personenrettung in den Ortsteil Unterbuchberg alarmiert. Laut Alarmierunstext sollten 2 Taucher vermisst sein. Nach der Lageerkundung vor Ort stellte sich aber heraus, dass keine Personen abgängig sind. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Brandverdacht

Dienstag 25.07.2017  03:24 Uhr

Die FF Seewalchen wurde mit dem Einsatzstichwort „Brandverdacht“ von der LWZ am 25.07.2017 um 03.24 Uhr mittels Sirene und Pager in die Atterseestrasse alarmiert. Nach eintreffen am Einsatzort, konnte auch durch mehrmaliges Absuchen des Objektes keinerlei Brandgeschehen festgestellt werden. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Sonntag 23.07.2017 10:48 Uhr

Die Feuerwehren Seewalchen und Schörfling wurden am Sonntag den 23.07.2017 um 10:48 Uhr von der LWZ zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Auffahrt der Autobahn Richtung  Wien alarmiert. Ein PKW war auf ein Brückengeländer aufgefahren, die Beifahrerin schwer verletzt eingeklemmt. Bevor mit der Bergung begonnen werden konnte musste der PKW erst stabilisiert werden. Anschließend wurde die Beifahrerin unter enormen technischen Aufwand von den beiden Feuerwehren aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Die Bergung des Pkw wurde durch Last Seewalchen übernommen anschließend wurde das Fahrzeug an ein Abschleppunternehmen übergeben. Die FF Seewalchen konnte nach rund 2,5 Stunden die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Polizeibericht: Quelle Polizei:

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich

Frau wurde bei Unfall auf A1 im Auto eingeklemmt – Nachtrag

Die 48-Jährige, die am 23. Juli 2017 gegen 10:45 Uhr bei einem Unfall auf der A1 im Auto eingeklemmt worden war, erlag noch auf dem Flug ins Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.
Presseaussendung vom 23.07.2017, 15:13 Uhr

Frau wurde bei Unfall auf A1 im Auto eingeklemmt
Landesverkehrsabteilung Oberösterreich

Ein 44-Jähriger aus Vöcklabruck lenkte am 23. Juli 2017 gegen 10:45 Uhr seinen Pkw auf der Auffahrt Seewalchen mit einer angeblichen Geschwindigkeit von etwa 60 km/h. Ebenfalls im Fahrzeug befand sich seine 48-jährige Lebensgefährtin. Bei Rampe 2 kam der Lenker aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf das Straßenbankett und versuchte sein Fahrzeug nach links zu lenken. Dabei kam er mit seinem Fahrzeug auf das Leitschienenanfangsstück und fuhr auf dieses auf. Das Fahrzeug verkeilte sich zwischen Leitschiene und Brückengeländer. Die 48-Jährige wurde eingeklemmt und musste mittels Bergeschere von der Feuerwehr geborgen werden. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Salzburg geflogen. Der 44-Jährige blieb unverletzt. Aufgrund der schwierigen Bergung und der umfangreichen Aufräumarbeiten blieb der Streckenabschnitt bis 13:10 Uhr gesperrt.

P6230088 P6230087 P6230071 P7232207 P7232195 P6230095 P6230082 P6230081 P6230070 InkedP7232202_LI

Sturmschaden

Donnerstag 20.07.2017 18:06 Uhr

Die Feuerwehr Seewalchen wurde von der LWZ zu einem Sturmeinsatz in den Ortsteil Litzlberg alarmiert. Ein Baum war durch den Sturm über die B151 gefallen, die hälfte der Fahrbahn war nicht mehr passierbar. Die FF Seewalchen entfernte den Baum und machte die Straße rasch wieder frei. Nach einem weitern Sturmeinsatz der schnell erledigt wurde, konnte nach rund einer Stunde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Technische Einsatz

Donnerstag 13.07.2017 20:03 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Donnerstag den 13.07.2017 um 20.03 Uhr von der LWZ zu einem technischen Einsatz alarmiert. Da die Kameraden gerade eine Übung abgehalten hatten, konnte unverzüglich zum Einsatzort im Bereich des Schönauer Bades nach Kammerl abgerückt werden. Ein Segelboot war Leck und drohte zu sinken, die Wasserrettung war bereits vor Ort und alarmierte die FF Seewalchen mit dem A-Boot zur Unterstützung. Die Bootsmannschaft pumpte mit der Tauchpumpe des LF soviel Wasser ab, dass das Boot in die Marina nach Schörfling geschleppt und dort an Land gebracht werden konnte. Nach rund 2 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

IMG-20170714-WA0002 IMG-20170714-WA0003 IMG-20170714-WA0008 IMG-20170714-WA0010 IMG-20170714-WA0011

 

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Freitag 23.06.2017 17.37 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Freitag den 23.06.2017 um 17.37 Uhr von der LWZ zu einem Verkehrsunfall in den Müllnerweg alarmiert. 2 Pkw waren zusammengestoßen, die Straße wurde rasch wieder freigemacht und die Autos von einem Abschleppunternehmen weggebracht. Die FF Seewalchen unterstützte die Bergung, ausgetretene Betriebsmittel wurden gebunden. Nach rund 1,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

IMG-20170623-WA0022 IMG-20170623-WA0021 IMG-20170623-WA0020 IMG-20170623-WA0025

Brand Landw. Objekt

Dienstag 30.05.2017 20:21 Uhr

Die FF Seewalchen wurde von der LWZ am Dienstag den 30.05.2017 um 20:21 Uhr zu einem Brand Landwirtschaftliches Objekt in die Nachbargemeinde Schörfling alarmiert. Nach einem Blitzschlag war ein Bauernhaus in Flammen aufgegangen. 13 Feuerwehren aus der Umgebung bekämpften den Brand. Die Aufgabe der FF Seewalchen war unter anderem das Aufbauen einer Wasserzubringerleitung mit Unterstützung der anderen Feuerwehren zum Brandobjekt. Weiters wurde mit einem Atemschutztrupp eine Brandbekämpfung im inneren des Objektes durchgeführt. Um 23 Uhr konnte von der Einsatzleitung  „Brand aus“ gegeben werden. Die FF Seewalchen war mit 20 Kameraden rund 4 Stunden im Einsatz.

Text LPD OÖ: Am 30. Mai 2017 schlug gegen 20:10 Uhr ein Blitz in den Stall eines landwirtschaftlichen Anwesens in Schörfling ein. Die 16-jährige Tochter, die sich zu diesem Zeitpunkt im Haus befand, bekam den Blitzeinschlag mit und verließ das Gebäude. Als sie Rauch am Dachstuhl des Stalles, der an die beiden Wohnhäuser angrenzt, bemerkte, rief sie beim Notruf der Feuerwehr an. Anschließend lief sie in das Wohnhaus ihrer Großeltern und sagte ihnen, dass es brennt und sie das Gebäude verlassen sollen. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen das Stallgebäude, sowie der Dachstuhl eines Gebäudes in Vollbrand. Der Dachstuhl des anderen Gebäudes hatte bereits leicht Feuer gefangen. Gegen 23 Uhr konnte die Feuerwehr den Brand löschen Es kamen keine Personen oder Tiere zu Schaden.

IMG-20170530-WA0004 IMG-20170530-WA0006 IMG-20170530-WA0009

Brandmeldealarm

Mittwoch 24. Mai 2017 9:18 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am 24.05.2017 um 9.18 Uhr zu einem Brandmeldealarm in die Hauptstraße alarmiert. Die Einsatzmannschaft kontrollierte den Bereich es wurde kein Brand festgestellt. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Brandmeldeanlage

Technischer Einsatz

Freitag 19.05.2017 18.42 Uhr

Die FF Seewalchen wurde von der LWZ am Freitag den 19.05.2017 um 18.42 Uhr zu einem Technischen Einsatz in den Ortsteil Litzlberg alarmiert. Besorgte Anrainer haben die Feuerwehr verständig, da ein Loch in der Straße aufgetreten ist. Von der FF Seewalchen wurde eine Absicherung durchgeführt und der Straßenerhalter verständigt. Auch in Seewalchen war das Sturmtief zu spüren aber es gab nur einen Sturmeinsatz, bei einer Baustelle war die Umzäunung umgefallen. Die Mannschaft konnte daher rasch auch noch diesen Einsatz abarbeiten. Nach rund eineinhalb Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Brand KFZ

Donnerstag 11.05.2017  10.13 Uhr

Die Feuerwehren Seewalchen und Schörfling wurden am Donnerstag den 11.05.2017 um 10.13 Uhr von der LWZ mit dem Einsatzstichwort „Brand KFZ“ auf die A1 Westautobahn, Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. Nach eintreffen stellte sich heraus das es sich dabei um einen Verkehrsunfall handelte, der Einsatz konnte rasch abgearbeitet werden, nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

IMG-20170514-WA0000

 

Brand Wohnhaus

Sonntag 16.04.2017 14.33 Uhr

Die FF Seewalchen wurde gemeinsam mit den Feuerwehren Steindorf und Kemating um 14. 33 Uhr von der LWZ zu einem Wohnhausbrand nach Kemating alarmiert. Nach Eintreffen wurde festgestellt das ein Elektrogerät in Brand geraten ist. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, gleichzeitig wurde das Wohngebäude mittels Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht. Die FF Seewalchen war mit 24 Kameraden im Einsatz, nach rund einer Stunde konnten wir die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Fotos FF Steindorf:

17883674_652969328230922_7727287778581792033_n 17952572_652969314897590_4322223436739624626_n 17952812_652969354897586_258034918972241674_n 17953027_652969378230917_1799514941921888545_n

Brand KFZ

Mittwoch 22.03.2017 20.51 Uhr

Die FF Seewalchen und die FF Schörfling wurden von der LWZ am Mittwoch den 22.03. 2017 um 20.51 Uhr zu einem Brand KFZ auf die A1 Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde festgestellt das ein Brand bei einem KFZ bereits vom Fahrer gelöscht wurde, die Arbeit der FF Seewalchen konzentrierte  sich auf Nachlöscharbeiten und Kontrolle des KFZ mit der Wärmebildkamera. Nach runder einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

DSC_0931 DSC_0933 InkedDSC_0929_LI

 

Verkehrsunfall eingeklemmte Person



Sonntag 05.03.2017 18.11 Uhr

Die Feuerwehren Seewalchen und Schörfling wurden am Sonntag den 05.03.2017 um 18.11 Uhr von der LWZ via Sirene und Pager zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A1 Westautobahn Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. Nach Eintreffen am Einsatzort wurde festgestellt, das keine Personen eingeklemmt waren aber ein Autoanhänger in Vollbrand stand. Ein PKW war auf ein Anhängergespann aufgefahren der PKW Anhänger kippte um und fing Feuer, unverzüglich wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Da nicht sicher war ob eine Person abgängig war, wurde noch eine Suche mit den restlichen Mannschaften im Nahbereich der Unfallstelle veranlasst. Es stellte sich dann heraus das keine Person abgängig war. Innerhalb kürzester Zeit konnte der Brand gelöscht werden. Die FF Seewalchen war mit dem Aufräumungsarbeiten noch rund 2 Stunden beschäftigt, die Unfallfahrzeuge wurden von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle weggebracht. Die FF Seewalchen war mit 32 Kameraden im Einsatz, die FF Schörfing mit 18 Kameraden, weiters waren die API Seewalchen, das Rote Kreuz mit 2 Fahrzeugen, NEF Vöcklabruck, Bezirksrettungskommndant Gerald Schuster sowie die ASFINAG am Einsatzort. Nach mehr 2 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

20170305_18294420170305_18302520170305_18313020170305_183134 IMG-20170305-WA0000 IMG-20170305-WA0003 IMG-20170305-WA0006 IMG-20170305-WA0007IMG-20170305-WA0010 IMG-20170305-WA0015

Brandmeldealarm

Montag 27.02.2017 08.08 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am 27.02.2017 um 08.08 Uhr von der LWZ via Sirene und Pager zu einem Brandmeldealarm in die Hauptstraße alarmiert. Nach Eintreffen am Einsatzort wurde festgestellt, dass aufgrund von Wartungsarbeiten an der Heizung Wasserdampf und Rauch austraten, wodurch die Brandmeldeanlage auslöste. Nach einem Kontrollgang konnte die FF Seewalchen nach rund 30 Minuten die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Brandmeldeanlage

 

Ölspur – Ölaustritt

Montag 06.02.2017 07.22 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Montag den 06.02.2017 um 07.22 Uhr von der LWZ zu einem Treibstoffaustritt aus einem LKW im Industriegebiet Seewalchen alarmiert. Bei einem LKW wurde der Tank beschädigt, der Treibstoff wurde aufgefangen und der Tank abgedichtet. Das verunreinigte Erdreich musste laut Behörde abgetragen werden. Die FF Seewalchen war mit dem Ölfahrzeug und Last Seewalchen im Einsatz. Nach rund 1,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

IMG-20170206-WA0001 IMG-20170206-WA0002 IMG-20170206-WA0003 IMG-20170206-WA0004 IMG-20170206-WA0005 IMG-20170206-WA0006 IMG-20170206-WA0007 IMG-20170206-WA0009IMG-20170206-WA0008_Ink_LI