Brandmeldealarm

Donnerstag 11.02.2021 11:15 Uhr

Die Feuerwehr Seewalchen wurde am Donnerstag den 11.02.2021 um 11:15 Uhr von der LWZ zu einem Brandmeldealarm zu einem Fachmarktzentrum in Seewalchen alarmiert. Nach der Lageerkundung konnte kein Brandgeschehen festgestellt werden. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Brandmeldealarm

Dienstag 09.02.2021 13:36 Uhr

Die Feuerwehr Seewalchen wurde am Dienstag den 09.02.2021 um 13:36 Uhr von der LWZ zu einem Brandmeldealarm in das Industriegebiet in Seewalchen alarmiert. Beim Eintreffen konnte bereits Entwarnung gegeben werden, bei Bauarbeiten wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach der Kontrolle durch den Einsatzleiter und der Rücksprache mit dem Brandschutzbeauftragten konnte nach rund einer halben Stunde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Ölspur

Montag 01.02.2021 01:49 Uhr

Die Feuerwehr Seewalchen wurde am Montag den 01.02.2021 um 01.49 Uhr von der LWZ zu einer Ölspur, auf die A1 Westautobahn Fahrtrichtung Wien alarmiert. Bei einem LKW war nach einem Unfall der Dieseltank leck, eine geringe Menge Diesel trat aus und wurde von der Feuerwehr Seewalchen gebunden. Der Tank wurde abgedichtet, der LKW wurde von einem Abschleppunternehmen weggebracht. Nach rund 1,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Wasserschaden

Donnerstag 28.01.2021 21:10 Uhr

Die Feuerwehr Seewalchen wurde am Donnerstag den 28.01.2021 um 21:10 Uhr von der LWZ via Pageralarmierung zu einer kleinflächigen Überschwemmung alarmiert. Durch die anhaltenden Regenfälle war bei einem Haus, Wasser in die Kellerräume eingedrungen. Wir konnten das Wasser abpumpen und den Keller soweit wieder trockenlegen. Nach rund 1,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

 

Personenrettung

Dienstag 26.01.2021 09:47 Uhr

Die Feuerwehr Seewalchen wurde am Dienstag 26.01.2021 um 09:47 Uhr von der LWZ mit dem Einsatzstichwort „Personenrettung – Person unter PKW“ an die Promenade in Seewalchen alarmiert. Nach unserem Eintreffen konnte rasch Entwarnung gegeben werden, eine Person wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt. Es war kein Einsatz der Feuerwehr Seewalchen notwendig. Nach rund 30 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Brandeinsatz

Dienstag 20.01.2021 19:38 Uhr

Die Feuerwehren Seewalchen und Kemating wurden am Dienstag den 20.01.2021 um 19:38 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Brandeinsatz Klein“, Brand einer Gartenhütte, in die Ortschaft Gerlham alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde eine im Vollbrand befindliche Gartenhütte vorgefunden. Nach kurzer Zeit konnte der Brand gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach der Freigabe durch die Polizei wurde die Hütte abgetragen um auch die restlichen Glutnester abzulöschen. Unterstützt wurden die Feuerwehren von einem Landwirt mit einem Holrückewagen. Die FF Seewalchen konnte nach rund 3 Stunden die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. Eine Brandwache wurde durch die FF Kemating gestellt.

Quelle: Presseaussendung Polizei

Ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck beheizte am 19. Jänner 2021 gegen 17 Uhr den Holzofen seiner Gartenhütte in der Gemeinde Seewalchen am Attersee mit Holzscheiten. Dabei ließ er die Ofentür einen Spalt offen, um für eine entsprechende Sauerstoffzufuhr zu sorgen. Anschließend ging er wieder in das Wohnhaus.
Als der Mann gegen 19:30 Uhr die Gartenhütte neuerlich betreten wollte, nahm er bereits von außen eine deutliche Rauchentwicklung wahr. Beim Öffnen der Eingangstür schlugen ihm Flammen entgegen, woraufhin der 44-Jährige die Feuerwehr verständigte.
Der Brand konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden, die Gartenhütte brannte jedoch völlig aus und muss abgerissen werden. Schadenshöhe und genaue Brandursache stehen derzeit noch nicht fest.

Brand LKW

Montag 11.01.2021 11:20 Uhr

Die Feuerwehren Seewalchen und Schörfling wurden am Montag den 11.01.2021 um 11:20 Uhr von der LWZ mit dem Einsatzstichwort „Brand LKW“ zum Rastplatz Hainbach auf die A1 Westautobahn alarmiert. Beim eintreffen am Einsatzort konnte festgestellt werden, dass der Brand bereits vor Eintreffen der Feuerwehr mit mehreren Handfeuerlöschern abgelöscht wurde. Unsere Aufgabe bestand darin, ausgetretene Betriebsmittel zu binden, sowie den LKW zu kontrollieren. Der LKW wurde von einer Fachfirma abtransportiert. Nach rund 1,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Brand KFZ

Dienstag 05.01.2021 15: 33 Uhr

Die Feuerwehren Seewalchen und Schörfling wurden am Dienstag den 05.01.2021 um 15:33 Uhr von der LWZ zu einem Fahrzeugbrand auf die A1 Westautobahn Fahrtrichtung Wien alarmiert. Ein Pkw stand im vorderen Teil bereits im Vollbrand, durch den raschen Feuerwehreinsatz konnte das Fahrzeug schnell abgelöscht werden. Es gab keinerlei Verletzte. Nach dem Abtransport des Fahrzeuges konnte nach rund 2 Stunden die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Ölspur

Samstag 19.12.2020 10:58 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Samstag, 19. Dezember 2020 um 10:58 Uhr von der LWZ zu einer Ölspur im Einsatzgebiet der FF Seewalchen alarmiert. Bei einem PKW wurde nach einem Unfall die Ölwanne beschädigt, dadurch trat auf einigen Kilometern Öl aus. Die Kameraden der FF Seewalchen haben das Öl gebunden, eine Kehrmaschine hat die Kameraden unterstützt und die Verunreinigung beseitigt. Im Einsatz waren neben der FF Seewalchen, eine Streife der PI Schörfling, der Streifendienst der Straßenmeisterei Seewalchen sowie ein privates Entsorgungsunternehmen. Der Einsatz konnte nach rund 3 Stunden abgeschlossen und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Freitag 27.11.2020 12:02 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Freitag den 27.11.2020 um 12:02 Uhr von der LWZ via Pager Alarmierung zu einem Verkehrsunfall in den Ortsteil Rosenau alarmiert. 2 PKW waren kollidiert, es gab keine Verletzten. Wir brachten die Fahrzeuge von der Fahrbahn und reinigten die Straße. Nach rund einer dreiviertel Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Montag 16.11.2020 11:41 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am 16.11.2020 um 11:46 Uhr von der LWZ mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall Aufräumarbeiten“ auf die B 151 alarmiert. 2 PKW waren im Kreuzungsbereich kollidiert und blockierten die Fahrbahn. Die Verletzten Personen wurden bereits vom Roten Kreuz betreut. Unsere Aufgabe bestand darin, die verunfallten Fahrzeuge von der Straße zu bringen und die Fahrbahn zu reinigen. Nach rund einer dreiviertel Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Liftnotfall

Mittwoch 11.11.2020 13:56 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Mittwoch, 11. November 2020 um 13:56 von der LWZ zu einem Liftnotfall in das Ortsgebiet Seewalchen alarmiert. Eine Person mit einem Kleinkind konnte rasch aus dem Lift befreit werden. Der Lift wurde außer Betrieb genommen, die Betreiberfirma wurde verständigt. Nach rund einer Stunde konnte auch der zweite Einsatz innerhalb weniger Stunden an diesem Tag rasch und erfolgreich beendet werden.

Brandmeldealarm

Mittwoch 11.11.2020 11:17 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Mittwoch den 11.11.2020 um 11:17 Uhr von der LWZ zu einem Brandmeldealarm in das Ortsgebiet Seewalchen alarmiert. Beim Eintreffen wurde der Einsatzmannschaft mitgeteilt, dass bei Bauarbeiten ein Fehlalarm ausgelöst wurde. Nach den Kontrollen konnte nach rund einer Stunde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Brand KFZ

Samstag 31.10.2020 12:28 Uhr

Die Feuerwehren Seewalchen und Schörfling wurden am Samstag, 31. Oktober 2020 um 12:28 von der LWZ mit dem Einsatzstichwort „Brand KFZ“ auf die A 1 Westautobahn Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. Doch es konnte schon bei der Anfahrt Entwarnung gegeben werden, das es sich um keinen Brand sondern um einen technischen Defekt handelt. Nach rund 30 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Personentrettung

Dienstag 27.10.2020 15:15 Uhr

Die Feuerwehren Seewalchen, Schörfling sowie die Höhenrettungsgruppe der FF Frankenmarkt wurden am Dienstag den 27.10.2020 um 15:15 Uhr von der LWZ zu einer Personenrettung auf die Autobahnbaustelle in Hainbach alarmiert. Ein Arbeiter war in einem Schacht gefallen, der Rettungsdienst war bereits vor Ort und betreute die Verletzte Person. Beim unserem Eintreffen wurde die Rettung mittels Spineboard und Korbtrage zügig vorbereitet, somit konnte die Rettung rasch und schonend durchgeführt werden. Der Verletzte wurde dem Rettungsdienst übergeben. Der Einsatz der Höhenrettungsgruppe war nicht mehr notwendig. Nach rund 1 Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Brandmeldealarm

Sonntag 25.10.2020 7:29 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Sonntag den 25.10.2020 um 7:29 Uhr von der LWZ zu einem Brandmeldealarm in einem Einkaufsmarkt alarmiert. Nach der Lageerkundung konnte rasch festgestellt werden, das es sich um einen Täuschungsalarm handelt. Nach rund 30 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

  

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Freitag 16.10.2020 12:31 Uhr

Die Feuerwehren Seewalchen und Schörfling wurden am Freitag den 16.10.2020 um 12.31 Uhr von der LWZ zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A1 Westautobahn Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. Rasch rückte die FF Seewalchen mit dem ersten Fahrzeug zur Einsatzstelle aus, bereits bei der Auffahrt Seewalchen war ein weiterkommen sehr mühsam, da PKW und LKW teilweise die Fahrbahn blockierten. Dennoch konnten wir rasch die Einsatzstelle die noch im Auffahrtsbereich Fahrtrichtung Salzburg war erreichen. Berits bei der Lageerkundung wurde uns von bereits vor Ort anwesenden RK Mitarbeitern mitgeteilt, das der Lenker eingeklemmt sei. Die Einsatzmannschaft konnte rasch einen Zugang schaffen und den Lenker bergen, leider konnte vom anwesenden Notarzt nur mehr der Tod festgestellt werden. Wir unterstützten in weiterer Folge noch beim Binden von ausgeflossenen Betriebsmittel sowie bei den Aufräumarbeiten. Nach rund 2,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Quelle: LPD OÖ

Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen lenkte seinen Geländewagen samt Anhänger am 16. Oktober 2020 gegen 12:25 Uhr im Auffahrtsbereich der A1 Westautobahn in Seewalchen Richtung Salzburg. Dabei kam sein Fahrzeug am Beschleunigungsstreifen ins Schleudern und rutschte auf den rechten Fahrstreifen. Ein nachkommender 67-jähriger Lkw-Lenker aus Bulgarien konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zu einem Zusammenstoß. Weiters kollidierte der Lkw auch noch mit einem Pkw eines 38-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck. Der schwerverletzte 65-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Trotz sofortiger Reanimationsversuchen verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Der 38-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Pumparbeiten

Donnerstag 16.10.2020 17:15 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Donnerstag den 15.10.2020 via Telefon zu einer Pumparbeit auf einem Boot alarmiert. Der Besitzer des Bootes hatte festgestellt, dass ein Leck einen Treibstoffaustritt am Boot verursacht. Die FF Seewalchen legte eine Ölsperre um das Boot und pumpte das Wasser-Treibstoffgemisch ab, somit konnte eine Umweltgefährdung abgewendet werden. Nach rund 3 Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen werden.

Liftnotfall

Montag 05.10.2020 07:15 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Montag den 05.10.2020 um 07:15 Uhr von der LWZ zu einem Liftnotfall im Ortsgebiet Seewalchen alarmiert. Nach dem Eintreffen am Einsatzort, wurde eine Person mit einem Hund in einem Aufzug wahrgenommen. Die Einsatzmannschaft nahm sofort mit der Person auf um mitzuteilen das der Lift in die richtige Position gebracht wird, um ein Verlassen des Liftes zu ermöglichen. Die Einsatzmannschaft konnte die Person mit dem Hund rasch unversehrt befreien, der Lift wurde außer Betrieb gesetzt sowie der  Liftbetreiber verständigt. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Ölspur

Mittwoch 30.09.2020 10:06 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Mittwoch den 30.09.2020 um 10:06 Uhr von der LWZ zu einer Ölspur auf die A1 Autobahnauffahrt Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde dem EL von der API Seewalchen mitgeteilt das unser Einsatz nicht notwendig sei, die Arbeiten wurden vom Autobahnbetreiber durchgeführt. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Tierrettung

Freitag 25.09.2020 13:50 Uhr

Am Freitag den 25.09.2020 um 13:50 Uhr wurde die FF Seewalchen telefonisch verständigt, dass in der sogenannten „Agerwehr“, bei einer Baustelle ein Schwan nicht mehr heraus kommt. Die Kameraden versuchten mit einem Boot das Tier über die Absperrung zu bringen, nach mehreren Versuchen gelang dies dann auch, der Schwan konnte sich selbst befreien somit war für uns der Einsatz erfolgreich beendet. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Überflutung

Dienstag 23.09.2020 10:07 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Dienstag den 23.09.2020 um 10:07 Uhr von der LWZ zu einer Überflutung in den Ortsteil Buchberg alarmiert. Nach kurzen heftigen Regenfällen waren in diesem Ortsteil großflächige Überflutungen und  Vermurrungen auch im Straßenbereich der B 151 aufgetreten. Durch die FF Seewalchen wurden mit dem Lastfahrzeug Sandsäcke angeliefert und diese von der Mannschaft bei dem betroffenen Objekt ausgelegt. Bei einem weiteren Objekt wurde der Keller mit der Tauchpumpe ausgepumpt.  In weiterer Folge wurden wir von der Straßenmeisterei bei der B 151  durch schweres Gerät zum Freimachen der Straße unterstützt. Nach weiteren Sicherungsarbeiten konnten wir nach rund 3 Stunden die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Liftnotfall

Montag 21.09.2020 14:19 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am Montag den 21.09.2020 um 14:19 Uhr von der LWZ zu einem Liftnotfall in das Ortsgebiet Seewalchen alarmiert. Bei einer Wohnhausanlage war der Lift defekt, eine Mutter mit einem Kleinkind war dort eingeschlossen. Die Einsatzmannschaft konnte die Lifttür rasch öffnen und somit Mutter und Kind unversehrt befreien. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Ölspur

Samstag 05.09.2020 14:50 Uhr

Die FF Seewalchen wurde am 05.09.2020 um 14:50 Uhr von der LWZ zu einer Ölspur nach Pettighofen alarmiert. Aus unbekannter Ursache war eine Verunreinigung der Fahrbahn festzustellen. Die Mannschaft brachte Ölbindemittel auf und reinigte Anschließend die Fahrbahn. Im Einsatz waren 11 Kameraden mit dem Öleinsatzfahrzeug, KDO und Last Seewalchen. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

  

Brandverdacht

Samstag 08.08.2020 18:45 Uhr

Am Samstag den 08.08.2020 wurde die FF Seewalchen zum zweiten mal an diesem Tag von der LWZ alarmiert. Diese Alarmierung betraf einen Brandverdacht in der Atterseestraße. Die Einsatzmannschaft wurde als Unterstützung der Polizei alarmiert. Nachbarn nahmen aus einer Wohnung Brandgeruch war. Die FF Seewalchen öffnete die Tür und durchsuchte die Wohnung. Es konnte kein offensichtliches Feuer festgestellt werden, nur im Kachelofen befanden sich Reste von verbrannter Asche. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.